Prävention gegen Terror: MSS-Screening-Fahrzeug setzt neue Maßstäbe – Geutebrück liefert Video-Lösung

mobile-screening-geutebrueck-770-400.jpg

Oktoberfest, Karneval, Weihnachtsmärkte, Sportevents – der Schutz öffentlicher Plätze, von Veranstaltungen und Einrichtungen hat angesichts der weltweiten Terrorgefahr eine ganz neue Brisanz. MSS (Mobile Screening Solutions) ist ein neu gegründetes Sicherheits-Konsortium, das sich exakt dieser Herausforderung stellt und ein einzigartiges, voll ausgestattetes Screening-Fahrzeug als mobilen Checkpoint (Präventionswerkzeug) entwickelt hat. Geutebrück ist Premium-Partner von MSS und rüstet es mit Video-Lösungen aus. Das Fahrzeug wird erstmalig auf der IDEX in Abu Dhabi, 19.-23. Februar der Öffentlichkeit präsentiert.

Mit der steigenden Terror- und Gewaltdrohung wächst die Herausforderung, Menschenansammlungen zu schützen. Das größte Risiko geht von körper- oder fahrzeugbasierten Sprengfallen und verborgenen Waffen aus. Diese müssen aufgespürt werden, bevor sie in kritische Bereiche mit vielen Menschen gelangen. Mit dem MSS-Screening-Fahrzeug wird die Vision eines vollintegrierten mobilen Sicherheitskonzepts   zur Realität: Als mobile Sicherheitszentrale enthält es innovativste Detektions- und Screening Technik, von Metall- bis Flüssigsprengstoff-Detektoren. Menschen und Gepäckstücke werden im Wagen durch begehbare Slots gescannt und können zusätzlich mit mobilen Scannern außerhalb des Fahrzeugs verbunden werden. Das alles geschieht in Echt-Zeit! Alle Aktivitäten, ob im oder außerhalb des MSS-Sprinters werden mit speziell auf diese Anforderungen zugeschnittenen Video-Sicherheits-Lösungen von Geutebrück visualisiert.

„Als MSS-Premiumpartner bieten wir hochwertige Video-Lösungen, die exakt auf diese mobilen Herausforderungen ausgerichtet sind. Das ist mehr als Überwachung: Mit unserem Management-System werden alle Aufzeichnungen sowie Live-Bilder übersichtlich dargestellt, sodass eine blitzschnelle Reaktion im Alarmfall möglich ist. Mit unserer Video-Analyse können verdächtige Personen und Situationen identifiziert und Alarme ausgelöst werden,“ erläutert Christoph Hoffmann, Geschäftsführer Geutebrück.

MSS  | SIOS.ONE – neu gegründetes Sicherheits-Konsortium

Der Schutz kritischer Infrastruktur und öffentlicher Einrichtungen stellt Sicherheitskräfte zunehmend vor große Herausforderungen. Die wachsende Komplexität erfordert vollintegrierte und vernetzte Sicherheitssysteme.

Diese Aufgabe ist nur über eine Verbindung sowohl mobiler als auch stationärer Sicherheitsapplikationen möglich. Mit dieser Zielsetzung haben sich führende deutsche Sicherheitsunternehmen zusammengeschlossen. Sie haben das MSS-Fahrzeug mit den qualitativ hochwertigsten Sicherheits-Lösungen ausgestattet und zu einer einzigartigen mobilen Sicherheitsplattform auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter entwickelt.

„Mit dieser Allianz stellen wir uns den aktuellen Herausforderungen im Sicherheitsbereich und bieten eine einzigartige Lösung. Die Beteiligung von Geutebrück ist ein entscheidender Meilenstein für das MSS-Projekt. Wir können leistungsstarke Video- und Alarmmanagement-Lösungen integrieren, die erstmalig Teil eines mobilen Screening- Fahrzeugs sind“, erläutert Steffen Heinicke, Geschäftsführer der Hartmann Spezialkarosserien GmbH.

Die Zusammenarbeit mit Geutebrück ermöglicht uns das MSS-Fahrzeug als variable Erweiterung von Gebäude- oder Eventsicherheit einzusetzen und just-in-time zusätzliche Ressourcen bereitzustellen, bei Bedarf sogar in Flughäfen. MSS steht für mobile Lösungen; mit SIOS.ONE (Smart Integrated Object Security) bieten wir voll-integrierte Hochsicherheitslösungen für den Schutz von Gebäuden und Liegenschaften. Alle Komponenten, sowohl mobil als auch stationär, sind miteinander vernetzt und wir können darüber eine einzigartige Informationstiefe darstellen, die eine frühzeitige Erkennung und Detektion gefährlicher Personen und Gepäckstücke ermöglicht“, betont unival group Geschäftsführer David Vollmar.

Diese Unternehmen sind Teil des MSS | SIOS.ONE Konsortiums: Daimler, Hartmann Spezialkarosserien, unival group, Geutebrück, Bruker Detection, XRIS, THIEM Security Solutions, CProjekt, Elettronica sowie das Austrian Institute of Technology AIT.

 

Folgendes Bildmaterial können Sie mit der Angabe © unival group nutzen.

 

Beratung