Geutebrück On Tour

roadshow-2018-770-400.jpg

Wir kommen zu Ihnen. Damit Sie zu uns kommen. 

Der intensive persönliche Dialog fördert eine vertrauensvolle Beziehung nachhaltig. Aus diesem Grund entwickeln wir das Angebot an Begegnungsmöglichkeiten mit unseren Kunden ständig weiter. So bieten Ihnen die Geutebrück-Experten gemeinsam mit den Vertriebs- und Kooperationspartnern im Rahmen einer Roadshow im November 2018 die Gelegenheit zum ausführlichen Gedankenaustausch. Dabei geht es uns darum, die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden im direkten Gespräch umfassend zu verstehen und das Geutebrück-Service-Angebot praxisgerecht vorzustellen.

Die Roadshow führt in folgende Städte: Hamburg (6.11), Berlin (8.11.), Stuttgart (13.11.), Windhagen (15.11.), Aachen (20.11.).

Das Programm richtet sich vor allem an Führungskräfte und Experten aus den Bereichen Sicherheit, IT, Logistik, Prozessoptimierung und Supply Chain. Themen sind unter anderem: Kostenersparnis in der Logistik, die Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz sowie die neue Datenschutz-Grundverordnung. Dienstleistungen wie Patch-Management, Wartung, Performance Tests und Zertifizierungen bilden einen weiteren Schwerpunkt. 

Um darüber hinaus den Blick auf die Logistikindustrie zu vertiefen und den Horizont des Themenspektrums zu erweitern, konnten wir namhafte Logistikexperten als Speaker gewinnen.

Programm und Teilnahmemöglichkeiten finden Sie ab dem 3. September 2018 auf www.geutebrueck.com. Anmelden können Sie sich ab sofort bei Christine.Keppler@geutebrueck.com oder Karin.Lyga@geutebrueck.com.

Selbstverständlich stehen Ihnen unsere Mitarbeiter auch auf verschiedenen Messen für den persönlichen Austausch zur Verfügung, z.B. im kommenden Jahr auf der „LogiMAT“, Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement (19. bis 21. Februar in Stuttgart), und „transport logistic“, weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain (4. bis 7. Juni in München).

Auf der security essen 2018, Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz, ist Geutebrück dagegen nicht vertreten. Dazu Geutebrück-Geschäftsführer Christoph Hoffmann: „Diese Entscheidung wurde bereits im Oktober 2017 gemeinsam mit den nationalen und internationalen Vertriebspartnern getroffen. Die security in Essen war früher für uns die geeignete Plattform – jetzt suchen wir jedoch den intensiven und persönlichen Austausch mit den Verantwortlichen auf Endkundenseite. Unsere Roadshows stellen dafür den optimalen Rahmen zur Verfügung. Um den Kontakt zur Logistikindustrie zu verstärken, sind wir auch auf Konferenzen und bei Veranstaltungen mit Logistik-Fokus anzutreffen, unter anderem beim Bundesverband Logistik (BVL) oder dem Club of Logistics e.V., einem auf Zukunftsperspektiven der Logistik fokussierten Think Tank.“

Alle Begegnungsplattformen verschaffen Ihnen einen vertieften Einblick in unser bewährtes Full-Service-Angebot für Video-Systeme in den Bereichen Prozessoptimierung (Value Imaging) und Sicherheit (Video Security).

Value Imaging ist eine sinnvolle Erweiterung eines Video-Sicherheitssystems. Der Einsatz ist überall dort empfehlenswert, wo Waren bewegt werden. So trägt die Technologie beispielsweise zur Produktivitätserhöhung in der Logistik oder im produzierenden Gewerbe bei. Durch die Verknüpfung von Prozessdaten mit Kamerabildern werden Fehler oder Ungenauigkeiten in der Supply Chain klar im Bild sichtbar. Stillstandzeiten können deutlich reduziert, Gefahrenübergänge beweiskräftig dokumentiert, Diebstähle oder Haftungen aufgeklärt und Fehllieferungen vermieden werden. Dadurch lassen sich innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette konkrete Gewinnpotenziale erzielen.

Geutebrück investiert auf dem Sektor Value Imaging wie bei seinen Video-Security-Lösungen intensiv in die Eigenentwicklung entsprechender Software, in Dienstleistungen und in Hardwarekomponenten. Die Bedeutung dieser Technologiesparte wird in Zukunft noch erheblich wachsen.