Neue Gerätegeneration G-Scope+ / Geutebrück verschlankt Rekorder-Sortiment G-Scope von 12 auf 5 Grundgeräte / Kunden profitieren von Einfachheit und Flexibilität

frontblende-gscope-plus-770-400.jpg

Geutebrück verschlankt sein Rekorder-Sortiment. Statt bislang 12 unterschiedlicher Varianten der Serie „G-Scope“ gibt es ab sofort nur noch fünf Modelle. Für Kunden bedeutet dies eine Erleichterung bei der Auswahl des genau passenden Gerätes für ihre speziellen Anforderungen.

Die verschlankte Gerätegeneration heißt „G-Scope+“ und präsentiert sich im neuen Geutebrück-Design. Alle fünf Rekorder-Modelle verfügen über Motherboards und Prozessoren der neuesten Generation sowie das Betriebssystem Windows 10 IoT Enterprise Embedded bzw. Windows Server 2016.

Weiterhin bestehen bleiben der vielseitige Funktionsumfang der Video-Managementsoftware G-Core, wie z.B. die High-End Video Engine mit GPU Beschleunigung in 64 Bit Architektur und die Erfüllung höchster datenschutzrechtlicher Anforderungen, wie Privacy Masking, manipulationssichere Datenbankarchitektur oder Wasserzeichen.

Durch die Weiterentwicklung des Rekorder-Portfolios G-Scope auf G-Scope+ schafft Geutebrück einen spürbaren Zuwachs an Leistung bei der Verarbeitung von Videobildern. Weitere Vorteile sind mehr Einfachheit und Flexibilität in allen Einsatz-Szenarien und daraus resultierend Zeit- und Aufwand-Ersparnis für Errichter und Betreiber.