Auch eine Versicherung will gut gesichert sein

mecklenburgische-versicherung-hannover-770-400.jpg

GEUTEBRÜCK Videolösung bei der Mecklenburgischen Versicherung in Hannover.

Im Februar 2016 war es soweit. Nach einer nur 17-monatigen Bauphase weihte die Mecklenburgische Versicherung ihren Neubau in Hannover ein. In unmittelbarer Nähe zur Hauptdirektion entstand ein neues, hochmodernes Gebäude mit viel Kunst und Design für 170 Mitarbeiter sowie einem externen Mieter. Doch was gut und teuer ist, will auch gut geschützt sein. Und so kam der internationale Anbieter für Videosicherheitslösungen, die Firma GEUTEBRÜCK, ins Spiel. Bei einer offiziellen Ausschreibung konnte GEUTEBRÜCK dem Kunden die passende Sicherheitslösung anbieten und bekam den Zuschlag, das neue Gebäude mit Videotechnik auszustatten. Ziel war es, den Innen- und Außenbereich des Gebäudes abzusichern und somit vor ungebetenen Gästen und Vandalismus zu schützen.

Der durch Arkaden führende Eingangsbereich des Gebäudes ist mit einer Siedle Zutrittskontrolle mit integrierter Kamera ausgestattet. So wird der Besucher dem Empfangsmitarbeiter bereits vor Eintritt auf einem Monitor angezeigt und er kann entscheiden, wer Einlass zum Gebäude haben soll und wer nicht. Der Zutritt für Mitarbeiter erfolgt über einen „Electronic Key“, einem elektronischen Türchip, der die Türe öffnet und gleichzeitig dokumentiert, wer das Gebäude wann betreten bzw verlassen hat.

Doch diese Sicherheit alleine reichte den Verantwortlichen der Mecklenburgischen Versicherung nicht aus. Der ganze Außen- und Eingangsbereich sowie die Empfangshalle sollten mit Kameratechnik abgesichert werden.

Das Unternehmen Wahl & Co wurde mit der Planung und dem Einbau von GEUTEBRÜCK-Technik beauftragt. Insgesamt wurden 16 GEUTEBRÜCK Fix Dome-Kameras für Wand- und Deckenmontage der G-CAM-Serie verbaut. Die optisch ansprechende Full-HD 1080p IP- Kamera ist Tag und Nacht im Einsatz und verfügt über einen schwenkbaren IR-Cut Filter mit zusätzlicher Infrarot-Beleuchtung. Sie liefern gestochen scharfe Bilder, tagsüber aber auch nachts im unbeleuchteten Gebäude. Ein mit der Hochleistungs-Software G-Core betriebener Recorder zeichnet rund um die Uhr die Geschehnisse auf. So lässt sich sofort oder auch im Nachhinein problemlos nachvollziehen, was sich zu welcher Uhrzeit wo im und um das Gebäude abgespielt hat. 

Joachim Krüwel, Sicherheitsverantwortlicher bei der Mecklenburgischen Versicherung zeigt sich sehr zufrieden mit der GEUTEBRÜCK-Technik: „Die hervorragende Qualität der Produkte hat uns überzeugt, die Anlage läuft problemlos und gibt allen Mitarbeitern ein gutes Gefühl von Sicherheit“.