Polizeigefängnis Amsterdam - Intelligente Software für sicheren Zellenkomplex

polizeigefaengnis-amsterdam-770-400.jpg

Videomanagementsysteme von Geutebrück sind ein wertvoller Gewinn für den optimalen Schutz des Zellenkomplexes der Polizei Amsterdam. Neue IP-Kameras und VMS ergänzen das vorhandene Intercom-System von Vingtor-Stentofon. Die Inhaftierten erhalten mehr Freiheiten und Privatsphäre, während das Bewachungspersonal sicherer arbeiten kann.

Intelligente Software im Zellenkomplex der Polizei Amsterdam
Die Polizei Amsterdam-Amstelland verfügt seit kurzem über ein modernes Videosystem von Geutebrück. Der Austausch von 99 Überwachungskameras ist ein großer Fortschritt auf dem Gebiet der Videoüberwachung. Die intelligente G-Core Software vereinfacht die Videoanalyse und schützt gleichzeitig die Privatsphäre der Inhaftierten. Die integrierte GPU-Beschleunigung sorgt für dreimal schnellere Bildverarbeitung, während die Dual-Datenbank-Architektur einen schnellen Zugriff auf gespeicherte Bilder zulässt und eine hohe Sicherheit gegen Manipulation bietet.

Mehr Freiheiten in der Zelle
Der Zellenkomplex in der Elandsgracht in Amsterdam war vor einigen Jahrzehnten der erste Standort in den Niederlanden, in dem Inhaftierte mehr Freiheiten in ihrer Zelle bekamen. Die Idee: das Verhalten von Inhaftierten durch die Bekämpfung von Langeweile positiv zu beeinflussen. Sie bekamen einen Fernseher und Computerspiele und konnten selbst Licht, Wasser und Temperatur in ihrer Zelle regeln. Der Geutebrück Partner Elbo Technology lieferte dafür 1993 die Intercom-Systeme von Vingtor-Stentofon.

Intercom-Systeme mit Kamera
Die zugrundeliegende Idee war, dass ein ruhiger Inhaftierter sich weniger gegen das Bewachungspersonal wehren würde. Und dies war auch so: die Begleitung der Inhaftierten wurde weniger arbeitsintensiv und auch die Anzahl der Zerstörungen nahm ab. Die Intercom-Systeme in den Zellen wurden nach und nach auch mit Geutebrück Überwachungskameras ausgestattet. Die Bewacher konnten dadurch aus der Ferne Kontakt mit dem Inhaftierten halten, gleichzeitig wurde die Arbeitsumgebung des Bewachungspersonals sicherer.

Optimale Bildqualität
Als die Kameras des Zellenkomplexes ausgetauscht werden mussten, wurden sie durch ein sehr modernes Videosystem von Geutebrück ersetzt. Die Polizei verfügt nun nicht mehr nur über eine optimale Bildqualität, sondern auch über die neueste Technologie auf dem Gebiet der Videoanalyse und der Gewährleistung der Privatsphäre der Inhaftierten. Neben dem Austausch der Kameras erhielten auch die 91 Intercom-Geräte von Vingtor-Stentofon ein Update.

Netzwerkanschluss und Coax-Verbindung Die neuen Geutebrück IP-Kameras im Zellenkomplex verfügen über einen Netzwerkanschluss und eine Coax-Verbindung. Dadurch konnte die Umstellung von dem alten System auf das neue System schnell erfolgen. Während der Umstellung musste das Kamerasystem nur eine Stunde ausgeschaltet werden und die vorhandene Anlage war bis zum letzten Moment aktiv.