Zufriedene Kunden im Energiepark Bischheim

parc-energie-2-bischheim-770-400.jpg

Im Industriegebiet Bischheim wuselt es: Jeden Tag besuchen es unzählige Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden - und verursachen manchmal Schäden. Das Unternehmen für Vermietung von Immobilienbesitz Christ & Philippou klärt solche Vorfälle mittlerweile mit Videobildern: Schnell, eindeutig und mit Geutebrück Technik. Frau Philippou, Geschäftsführerin, kommentiert zufrieden: „Das Videosystem ist ungemein einfach zu bedienen. Mit ihm haben wir sofort Fakten. Es verbessert das Verhältnis zu den Mietern erheblich.“

Christ & Philippou vermietet in Bischheim / Strasburg Lagerhallen und Büroräume in vier Gebäuden. Der Komplex ist auch unter „Parc de l’Energie“ bekannt und er wird seinem Namen durchaus gerecht. Manchmal kommt es zu: Lieferfehlern, einigen Blechschäden beim Parken, zerfahrenen Grünanlagen... Diese Vorfälle sind ärgerlich, werden jedoch nun mit Hilfe der Geutebrück Videolösung geklärt. Das bringt Fakten statt Fragen! Frau Philippou: „Die Videobilder sagen uns nun, was passiert ist. Seither können wir eine sicherere, angenehmere und entspanntere Arbeitsumgebung bieten.“

Um dies zu erreichen, wurden im Innen- und Außenbereich der Gebäude sehr gezielt Geutebrück Infrarot Kameras montiert. Sie sind rund um die Uhr im Einsatz. Dank Full HD Auflösung deckt jede einzelne Kamera große Bereiche ab, was eine budgetgerechte Lösung ermöglichte. In den Gebäuden wurden Domkameras elegant in die abgehängte Decke integriert. Ein spezieller Geutebrück Montagesatz gestattete ihre zeit- und kostensparende Installation, was, ebenso wie das diskrete Design der Dome, durchaus geschätzt wird.

Auch in anderen Bereichen gilt die Devise „Zeit ist Geld“. Hier, im Parc de L’Energie, gibt es kein Personal, das exklusiv für Sicherheitsaufgaben zur Verfügung steht. Die Analyse von Schadensfällen wird von Mitarbeitern zusätzlich zu anderen Arbeiten erledigt. Umso wichtiger sind schnelle Ergebnisse. Geutebrücks Software „HighSpeed Motion Search“ filtert binnen Sekunden die entscheidenden Videobilder heraus. Der Mitarbeiter definiert zu diesem Zweck einfach die relevanten Bildbereiche, das Videosystem liefert die Suchergebnisse umgehend. Die geringe Wartezeit wird vom Kunden sehr gelobt. Auch die einfache Bedienbarkeit findet große Zustimmung. Frau Philippou, Geschäftsführerin: „Das ist wahrscheinlich die Funktion, die wir am meisten schätzen. Sie ist wirklich ausgesprochen einfach bedienbar!“

Doch auf welcher Grundlage entschied sich das Unternehmen Christ & Philippou beim Auswahlprozess für Geutebrück? Schließlich betrat man unbekanntes Terrain, eine Videoanlage gab es zuvor nicht. Frau Philippou: „Unser Ansprechpartner bei Geutebrück beherrschte unsere Bedürfnisse problemlos. Er half uns bei der Erarbeitung eines idealen Kompromisses von Technik, Funktionalität und Kosten. Natürlich waren auch die Funktionalität der Anlage und ihre Erweiterungsmöglichkeiten wichtig. Aber es ist für einen Neuling sehr schwierig, zwischen den unterschiedlichen Angeboten zu unterscheiden.“ An exakt diesem Punkt kamen weitere Vorteile  zum Tragen: „Bei Geutebrück nahm man sich die Zeit, uns die verschiedenen Aspekte des Angebots zu erklären und zu illustrieren. Wir hatten sogar die Möglichkeit, die Lösung im Showroom zu „testen“. Dazu mussten wir noch nicht einmal weit reisen, wie das bei den meisten anderen Anbietern nötig gewesen wäre.“ Frau Philippou ergänzt: „Auch die Geutebrück Referenzen gaben uns das Gefühl, eine mehr als vernünftige Wahl getroffen zu haben.“

Christ & Philippou ist mit seiner Videolösung in guter Gesellschaft. Nun wurde es sogar selbst zu einer der zahlreichen Referenzen, die Geutebrück weltweit vorweisen kann.