Erkennung persönlicher Schutzausrüstung

Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) wird nicht nur die persönliche Schutzausrüstung (Helm + Schutzweste) im Videobild identifiziert, sondern auch eigenständig erkannt, ob die Schutzkleidung von einer Person tatsächlich korrekt getragen wird.

Problem: Schutzausrüstung wird nicht wie vorgeschrieben getragen
 

Geutebrück-KI-Lösung erkennt die Sicherheitskleidung im Bild

Schnittstelle zu Türschließanlage steuert Zutritt 
 

Tür entriegelt erst bei korrekter Schutzausrüstung

Ohne Sicherheitskleidung bleibt der Zugang verschlossen
 

Ihr Mehrwert

  • Reduzierung von Versicherungsprämien
  • Positive Kampagne Null-Arbeitsunfall-Strategie
  • Mehr Beweiskraft vor Aufsichtsbehörden
  • Sensibilisieren von Mitarbeitern

Das könnte Sie auch interessieren

KI-basierte Systeme zur Objekterkennung

Mit künstlicher Intelligenz angelernte Software identifiziert bekannte Objekte und deren Anzahl in Videobildern. Die Erkennung basiert auf zuvor erlernten Merkmalen des Objekts, die anhand von Fotos oder Videos in einem Anlern-Prozess trainiert wurden.

Mehr erfahren

Identifizierung von Schutzkleidung, wie z.B. Gesichtsmasken

Seit dem Ausbruch des Coronavirus haben Länder wie die Tschechische Republik das Tragen von Schutzmasken zur Pflicht gemacht.
Als Alternative sind auch Schals, Tücher oder Sturmhauben erlaubt. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Bevölkerung besser vor der Pandemie zu schützen.

Mehr erfahren

Warenbeschädigungen dokumentieren

Videoaufzeichnungen aller Stationen der Lieferkette, die ein Paket durchläuft, werden anhand des Barcodes sekundenschnell gefunden und begutachtet. Beschädigungen oder Fehlverladungen werden sofort lokalisiert. Fehlerhafte Prozesse werden erkannt.

Mehr erfahren