Privatsphäre der Mitarbeiter schützen

Die Persönlichkeitsrechte der Personen, die in videoüberwachten Bereichen arbeiten, werden entsprechend der DS-GVO strengstens geschützt. Dazu kann dieser Bereich schwarz maskiert oder die sich hier bewegenden Personen im Bild verpixelt werden.

Definierte Bildbereiche werden unkenntlich gemacht (verpixelt, maskiert)
 

Bewegungen werden verpixelt
 

Sichtung der Bilder nur unter 4-Augen-Prinzip
 

Ihr Mehrwert

  • Mitarbeiterzufriedenheit steigern
  • Entschlüsselung der Bilddaten nur im 4-Augen-Prinzip
  • Datenschutzkonformer Umgang in Ihren Prozessen
  • Wahrung der Persönlichkeitsrechte
  • Betriebsrat kann mitbestimmen welche Bildbereiche unkenntlich gemacht werden sollen
     

Das könnte Sie auch interessieren

Erkennung persönlicher Schutzausrüstung

Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) wird nicht nur die persönliche Schutzausrüstung (Helm + Schutzweste) im Videobild identifiziert, sondern auch eigenständig erkannt, ob die Schutzkleidung von einer Person tatsächlich korrekt getragen wird..

Mehr erfahren

Mitarbeitereigentum durch die Überwachung von Parkflächen sichern

Die flächendeckende Video-Überwachung der Parkflächen und die permanente Aufzeichnung der Kamerabilder ermöglicht die gerichtsverwertbare Beweisführung von Vorfällen aller Art und dient von vornherein der Abschreckung von Übeltätern.

Mehr erfahren

Datenschutz & Sicherheit

Das Wissen der Mitarbeiter um den Datenschutz-konformen Umgang mit ihren Bilddaten (Maskierung, 4-Augen-Passwort, Protokollierung von Ansicht/Export der Videos) schafft Vertrauen und ermöglicht ihnen den unstrittigen Beweis ihrer guten Arbeit.

Mehr erfahren